Unser Festival mit der Ausstellung #dubistkunst bei der Garten Tulln 2021

Am 3. Mai öffnet die Garten Tulln und wird sich nicht nur in in Bunt zeigen, sondern gut hineingemischt ins Grün auch mit der legendären #dubistkunst Produktion, die im Vorjahr beim Festival La Gacilly-Baden Photo zum Publikumsmagneten wurde.

„Wer Baden versäumt hat – oder sich in die wunderbaren Bilder verliebt hat, den laden wir herzlich zur Garten Tulln ein, um Klassiker der Kunstgeschichte als Reenactments in Fotografien gegossen zu bestaunenbekunden unisono Franz Gruber, der Direktor der Garten Tulln, und Lois Lammerhuber, der in Baden das Festival verantwortet.

Die Idee zu dieser Kunstaktion hatte Martin Traxl, Leiter der kulturMontag Redaktion, der ganz Österreich während des ersten Covid-19-Lockdowns zum schöpferischen Mitmachen aufgerufen hat, Klassiker der Kunstgeschichte als Reenactments zuhause nachzuempfinden und in Fotografien festzuhalten. 

Von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums Wien, Stella Rollig, Generaldirektorin des Belvedere, Hemma Schmutz, künstlerische Direktorin des Lentos, Karola Kraus, Direktorin des MUMOK, und Klaus Albrecht Schröder, Generaldirektor der Albertina, wurden die Ergebnisse bewertet. Die besten, überraschendsten oder erfinderischsten Kunstwerke wurden im kulturMontag am 22. Juni 2020 prämiert und präsentiert.

Inspiriert durch die Sendung hat sich das Festival La Gacilly-Baden Photo an den kulturMontag gewandt und die Einladung ausgesprochen, eine Auswahl der besten Arbeiten aus den gut 350 Einreichungen des Wettbewerbs #dubistkunst im Rahmen des Fotofestivals auszustellen. Der Dank des Festivals dafür, dass dies in extrem kurzer Zeit möglich wurde, gebührt dem Team des kulturMontag angeführt von Martin Traxl und Clarissa Stadler sowie Claudia Teissig, Ines Mitterer und Alexander Bogner ohne deren großzügige Unterstützung die Ausstellung nicht geworden wären, was sie ist: #dubistkunst.

„Jeder Mensch kann ein Künstler sein“, hat Joseph Beuys einmal gesagt. Und dass auch jede(r) ein Kunstwerk sein kann, das hat diese Ausstellung zur Freude des Publikums bewiesen.

Der Erfolg der Ausstellung war fulminant und hat dazu geführt, dass die Bilder sofort nach Ende des Festivals in Baden nach Bratislava  gewandert sind, um dort im Rahmen des „Monats der Fotografie“ ihren Auftritt zu haben. Und jetzt gastiert die #dubistkunst-Ausstellung bei Garten Tulln. Direktor Franz Gruber, der sich letzten Sommer als Fan der Bilderschau in Baden geoutet hat, hatte die Idee, die beiden Schauplätze Tulln und Baden mit sinnlicher Kreativität zu verbinden.

„Diese Bilder sind für unsere Besucherinnen und Besucher eine absolute Bereicherung und ein weiteres Asset neben den ökologischen Gärten“, so Franz Gruber.

Die Garten Tulln schließt am Österreichischen Nationalfeiertag, dem 26. Oktober, und ist mit der #dubistkunst-Ausstellung Teil des Festivalkataloges in Baden.

zurück zu News

Besucherzentrum

Tourist Information Baden
Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien

MO – FR 9.00 – 18.00 Uhr
SA, SO & Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800 600
info@baden.at

Festivalbüro La Gacilly-Baden Photo
Tel: +43 (0) 2252 42269
festival@lagacilly-baden.photo