RUDOLF KOPPITZ

Photogenie

© Rudolf Koppitz

Rudolf Koppitz (1884–1936) zählt zu den bedeutendsten österreichischen Fotografen der Zwischenkriegszeit. Sein Œuvre spannt einen einzigartigen Bogen vom Piktorialismus zu Art déco und Heimatkunst. Die Bilder all dieser Schaffensphasen werden international hoch geschätzt: von seinen frühen Landschaftsarbeiten in Kunstdrucktechniken bis hin zu seinen Aktstudien, die er in den 1920er Jahren aufgenommen hat und die in ihrer Formgebung und Ausgestaltung teils noch dem Jugendstil und teils dem Konstruktivismus nahe stehen. Sein wohl berühmtestes Foto zeigt eine 1925 aufgenommene Bewegungsstudie der Tanzgruppe von Claudia Issatschenko, der Mutter der Choreografin Tatjana Gsovsky und des Sprachwissenschaftlers Alexander Issatschenko, in welcher eine unbekleidete Tänzerin vor einer Dreiecksformation aus drei dunkel gewandeten Tänzerinnen schreitend in einer Rückbeuge zu sehen ist.

Besucherzentrum

Tourist Information Baden
Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien

MO – MI, FR 10.00 – 16.00 Uhr
DO, SA (auch Feiertag) 10.00 – 18.00 Uhr
SO & Feiertag 10.00 – 16.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800 600
info@baden.at

Festivalbüro La Gacilly-Baden Photo
Tel: +43 (0) 2252 42269
festival@lagacilly-baden.photo