Global Peace Photo Award

Wie sieht Frieden aus?

@ Michel Bouvet

Der Global Peace Photo Award würdigt und fördert Fotografen aus aller Welt, deren Bilder das menschliche Streben nach einer friedlichen Welt und die Suche nach dem Schönen und Guten in unserem Leben festhalten. Der Preis geht an jene Fotografien, die am besten die Idee zum Ausdruck bringen, dass unsere Zukunft im friedlichen Miteinander liegt.

Innerer Frieden, friedliches Zusammenleben, Frieden innerhalb einer Gemeinschaft, Frieden zwischen den Nationen, internationale Friedenspolitik – was verbinden wir damit? Da viele wichtige Fotopreise die Konflikte und Krisen, die Kriege und Katastrophen auf unserem Planeten in den Mittelpunkt stellen, wird in der Regel nicht beleuchtet, wozu Menschen sonst noch fähig sind. Der Global Peace Photo Award, der 2013 als Alfred Fried Photography Award ins Leben gerufen wurde, füllt diese Lücke: Er zeigt die verschiedenen Facetten der Friedfertigkeit und vervollständigt das Bild des Menschen um seine guten Seiten. Er ehrt die Bilder, die von Erfolgen statt von Misserfolgen erzählen; von Empathie statt von Hass; von Bewahrenswertem statt von Zerstörung; von Ermutigung statt von Qual; und vom Menschenrecht auf Schönheit.

Der Global Peace Photo Award für das beste Foto vom Frieden ist kein Preis für Eskapismus, Wildblumenwiesen und Sonnenuntergänge oder ein Preis für das süßeste Lächeln, und er ist auch keine Kritik an der informativen Reportagefotografie, die naturgemäß das Elend unserer Welt abbildet. Es ist jedoch ein Preis, der professionelle Fotografen dazu ermutigt, auf höchstem Niveau das zu visualisieren, was Hoffnung macht: von privaten Bemühungen zur Unterstützung von Flüchtlingen bis hin zu sinnvoller Entwicklungshilfe; von Bildern persönlichen Glücks bis hin zu Beispielen von Gemeinschaftsgeist; von der Bekämpfung der Armut bis hin zu einem erfolgreichen Naturschutzprojekt; vom erlaubten Rückzug in friedliche Nischen bis hin zu einem enthusiastischen Aufbegehren gegen Ungerechtigkeit; von wichtigen Fortschritten in der Medizin und im Umweltschutz bis hin zum Wiederaufbau von Städten in Trümmern. Der Global Peace Photo Award feiert die Fähigkeit der Menschen, fürsorglich und unterstützend zu sein. Inspiriert von den Friedensnobelpreisträgern 1911 Alfred Fried und Tobias Asser, würdigt er alle Arten von Pazifismus und Abrüstung des Einzelnen und der Gesellschaft als Ganzes.

Die fünf besten Arbeiten werden mit der Alfred-Fried-Friedensmedaille ausgezeichnet. Das Friedensbild des Jahres wird mit 10.000 Euro prämiert. 

Das Children’s Peace Image of the Year für Kinder bis 14 Jahre wird mit der Alfred-Fried-Friedensmedaille und 1.000 Euro geehrt.
Der Preis wird von der Vienna Insurance Group überreicht.

Text © Peter-Matthias Gaede

Besucherzentrum

Tourist Information Baden
Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien

MO – FR 9.00 – 18.00 Uhr
SA, SO & Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800 600
info@baden.at

Festivalbüro La Gacilly-Baden Photo
Tel: +43 (0) 2252 42269
festival@lagacilly-baden.photo