The Festival

Die Partnerschaft von La Gacilly und Baden, die Zusammenarbeit der beiden Bürgermeister Jacques Rocher und Stefan Szirucsek mit Lammerhubers Idee, das Festival La Gacilly Photo um das Festival La Gacilly–Baden Photo zu erweitern, beruht auf einer Vision.

Der Familienmensch Jacques Rocher entwickelte das Konzept des Festivals aus dem Glauben an Lebensbedingungen, die für uns alle geeignet waren und sind und die jeder verstehen kann – die Familie und das Dorf. Historisch betrachtet kommen wir alle von dort, ganz egal wie wir heute leben. Dazu kommen die grundlegenden gesellschaftlichen Bedürfnisse zur Entwicklung sozialer Kompetenzen vor dem Hintergrund des Strebens nach ökonomischem Wohlstand: der Verbrauch von Boden, Wasser, Fruchtbarkeit der Natur und einfache Strukturen.

Das Merkmal von Festivals ist, dass sie für einen bestimmten Zeitraum und an einem bestimmten Ort stattfinden. Insofern darf die Umsetzung der nachfolgend beschriebenen Idee als ein neuer Ansatz gelten. Ganz besonders im Lichte der rapide steigenden Bedeutung der Fotografie und des damit zum ersten Mal in der Geschichte weltweit und für fast jedermann möglichen barrierefreien Zugangs zu kreativem Ausdruck. Das ist de facto nicht weniger als die Demokratisierung von Kunst. Und damit die Möglichkeit der Teilnahme und Teilhabe. Für jedermann.

Das Festival La Gacilly Photo feiert 2018 sein 15-jähriges Bestehen. Es hat diesen Test der Zeit bravourös bestanden und findet weltweit höchste Anerkennung für die künstlerische und fotografische Vermittlung und Diskussion der drängenden Umweltprobleme ebenso wie der Schönheit unserer Welt und des Daseins verbunden mit dem Wunsch nach Frieden und einem gelungenen Leben.

Das Festival La Gacilly-Baden Photo feiert 2018 seine Premiere. Es ergänzt die Arbeit in La Gacilly mit der Erweiterung und Einbettung in einen europäischen Kontext, getragen vom „Wunsch, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Kultur in Europa fundamental ist (…) und dass unsere beiden Gemeinden Baden und La Gacilly, unsere Regionen Niederösterreich und Bretagne, unsere Länder Österreich und Frankreich dank der Fotografie zu dieser Dynamik beitragen können“ – so schreibt der bekennende Europäer Jacques Rocher an Stefan Szirucsek.

La Gacilly und Baden vereinen ihre Stärken und verlegen das auf ein Dorf ausgerichtete Design des Festivals an einen Ort mit fast identischen Ausstellungswelten, die auf dörflichen Strukturen beruhen, sich aber aufgrund von lokalen historischen Ereignissen verändert haben, hin zur nächsten Urbanisationsstufe, zur Kleinstadt.


Die Ausstellungen 2017 in La Gacilly werden zu den Ausstellungen 2018 in Baden.

Vier Monate lang bietet sich damit in Baden einem ganz anderen Publikum die Möglichkeit, sich mit herausfordernden Themen unserer Zeit auf sinnliche Weise einzulassen und dank großartiger Bilder „in Staunen versetzt zu werden“ – so Jacques Rocher weiter.

Die Gründe des Erfolges des Festival La Gacilly Photo definieren auch den Rahmen für das Festival in Baden:

Das Thema: die Beziehung zwischen Mensch und Umwelt
Die Inszenierung der Ausstellungen im öffentlichen Raum
Die hohe Qualität der ausgestellten internationalen Fotografen
Die Tatsache, dass das Festival bei freiem Eintritt Tag und Nacht besucht werden kann

Stefan Szirucsek und Lois Lammerhuber haben gemeinsam mit Jacques Rocher, Auguste Coudray und Cyril Drouhet alle Aspekte dieser Zusammenarbeit geprüft und haben beschlossen

Visitor-Center

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SA 9.00 – 18.00 Uhr
Sonntag & Feiertag 9.00 – 15.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800 | info@baden.at