JULIEN MAUVE

The Island of Dragonflies

© Pauline Ballet

Auf der Insel der Libellen ist der Mensch überall und nirgends. Diese Serie von stillen Landschaften stürzt uns in eine Welt, die von Wirtschaftskrisen, Gewalt und Naturkatastrophen geplagt wird. In diesen Bildern, in denen es keinen Himmel gibt, fordert die Natur ihr Recht ein, und es gibt keine Menschen mehr. Ihre letzten Spuren verschwinden langsam unter der Vegetation, was eine seltsame Atmosphäre schafft, in der sich die Gegenwart von Menschen in diesen wilden Gegenden immer noch unmäßig anfühlt. 

Diese Bilder vermitteln sowohl das Gefühl von Achtsamkeit als auch Bedrohung und beschreiben die Folgen einer vom Menschen geformten Welt, in der die Zeit still zu stehen scheint, während auf die Rückkehr des Menschen gewartet wird. Der für ökologische Themen sensibilisierte Julien Mauve führt uns unser ständiges Streben, neue Gegenden erobern und unsere Umwelt ausbeuten zu wollen, vor Augen. Die von ihm hier gezeigten Bilder sind poetisch und post-apokalyptisch zugleich. Was, wenn die Menschheit angesichts der Umweltkatastrophe von heute versagt?

Besucherzentrum

Tourist Information Baden
Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien

MO – FR 9.00 – 18.00 Uhr
SA, SO & Feiertag 10.00 – 12.00 & 13.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 42269
festival@lagacilly-baden.photo
info@baden.at