Culture of Solidarity in Celje

Igor Rosina, Lois Lammerhuber, Bojan Šrot © Andreja Ravnak

Festival La Gacilly-Baden Photo 2022: Feierliche Eröffnung mit Friedensfotos im Slowenischen Celje. Die Veranstalter erwarten 100.000 Besucher.

Mit Dank an den Sponsor der Ausstellung in Celje: Vienna Insurance Group.
In Zusammenarbeit mit dem Verlag Digitalna Kamera in Celje, Slowenien.

Donnerstag, der 16. Juni 2022, war ein besonderer Tag für Celje. Auf der Terrasse der Bibliothek von Celje an der Uferpromenade der Savinja wurde die ebenso eindrückliche wie berührende Retrospektivausstellung GLOBAL PEACE PHOTO AWARD eröffnet. Eine Ausstellung, die zum Nachdenken über das Thema „Wie sieht Frieden aus?“ einlädt. Mit 100 großformatigen Fotografien wurde die Welt des Fotofestivals La Gacilly-Baden Photo um eine ganz besondere Örtlichkeit bereichert.

Uferpromenade an der Savinja. © Andreja Ravnak

Mit dem Global Peace Photo Award werden Fotograf:innen aus der ganzen Welt ausgezeichnet, die mit ihrer Arbeit das Streben des Menschen nach Frieden und die Suche nach dem Schönen und Guten in unserem Leben zeigen. Der Preis wird an jene Fotograf:innen verliehen, die am besten zum Ausdruck bringen, dass unsere Zukunft in einem friedlichen und respektvollen Zusammenleben liegt. Das Projekt ist Teil von Europas größtem Outdoor-Fotofestival La Gacilly-Baden in Baden bei Wien. Der Direktor des Festivals, Mentor des Projekts, Verleger und Fotograf Lois Lammerhuber, hielt im Rahmen des Galaabends der Eröffnung in Celje eine Rede, die alle Anwesenden tief berührte. Er wies unter anderem auf die Tatsache hin, dass wir von den Medien mit Bildern von den Schrecken des Krieges, den Flüchtlingskrisen und allem Negativen geradezu bombardiert werden, aber so wenig Positives zu hören bekommen, das Frieden und Respekt fördert. Die meisten großen Fotopreise legen den Schwerpunkt auf Reportagefotografie, die das Bewusstsein für Krisen in der Welt schärft, aber der Global Peace Photo Award ist ein Projekt, das das Gute im Menschen feiert und fördert.

Jonathan Bachman, Taking a Stand in Baton Rouge, Gewinner 2017.

Lammerhuber dankte dem Hauptsponsor Vienna Insurance Group (VIG), die das Zustandekommen der Ausstellung ermöglicht hat. Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group: „Für die Vienna Insurance Group ist die Übernahme sozialer und kultureller Verantwortung ein besonders wichtiges Anliegen. Wir unterstützen interkulturelle Vielfalt und Verbindungen, wobei wir besonderes Augenmerk auf die Einbindung von Kindern und Jugendlichen legen.“ Die VIG ist in Slowenien mit einer Niederlassung der Wiener Städtischen Versicherung in Ljubljana vertreten, deren Geschäftsführer Tomo Mrđen bei der Eröffnung anwesend war: „Wir als Wiener Städtische Slowenien freuen uns sehr, das kulturelle Engagement der Vienna Insurance Group vor Ort mittragen und unterstützen zu können. Wir sind stolz darauf, Teil der VIG-Familie zu sein, die in 30 Ländern Europas tätig ist und stets über Grenzen hinweg denkt und Werte wie Vielfalt und Diversität nach außen und nach innen lebt.“

Tomo Mrđen © Andreja Ravnak

Igor Rosina hat das Projekt nach Celje gebracht, weil er seine Stadt liebt und ihre reiche fotografische Geschichte in der Gegenwart bereichern möchte. Die Geschichten, die die Fotografien erzählen, berührten ihn ungemein, und der Wunsch, sie in seiner Heimatstadt auszustellen, wurde nach mehreren Jahren Wirklichkeit. Willkommen in Celje, der Stadt der Fotografie! Der Abend wurde auf angenehme Weise vom Bürgermeister der Gemeinde Celje Bojan Šrot bereichert. In seinen Überlegungen zum Frieden ging er auf die derzeitige Situation in der Welt und die Zerbrechlichkeit dessen, was wir hier leben, ein. 

Igor Rosina © Andreja Ravnak
Unter den Ehrengästen befanden sich viele bedeutende Fotografen wie Matjaž Krivic.© Mija Koprivc

Der Höhepunkt des Abends war die Eröffnungszeremonie der Ausstellung mit besonderen Gästen, die ein Symbol für den Frieden, für die Verwandlung des menschlichen Handelns, für das Gute und das Schöne sind: Bürgermeister Bojan Šrot, Lois Lammerhuber, Tomo Mrđen, der Initiator des Projektes Igor Rosina und Maja Voglar, der Direktor des Celje-Instituts, ließen zahllose weiße Tauben frei. Mit ihren Flügelschlägen sammelten sie die guten Gedanken aller Anwesenden und trugen sie hinauf in den Abendhimmel über Celje. Anschließend wurde die Ausstellung offiziell der Stadt Celje und allen Liebhabern der Fotografie übergeben.

Lois Lammerhuber, Bojan Šrot © Andreja Ravnak 
Igor Rosina, Lois Lammerhuber, Bojan Šrot, Maja Voglar, Tomo Mrđen © Rozle Kot

In Zusammenarbeit mit dem Celje-Institut werden die Fotografien zum Thema Frieden bis zum 16. Oktober 2022 auf der Uferpromenade der Savinja Savinjskaausgestellt bleiben. Die Ausstellung wird durch ein breites Angebot an Begleitveranstaltungen, die laufend aktualisiert werden, ergänzt. Die Veranstalter erwarten 100.000 Besucher.

© Andreja Ravnak
zurück zu News

Besucherzentrum

Tourist Information Baden
Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien

MO – FR 9.00 – 18.00 Uhr
SA, SO & Feiertag 10.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800 600
info@baden.at

Festivalbüro La Gacilly-Baden Photo
Tel: +43 (0) 2252 42269
festival@lagacilly-baden.photo