Emanuele Scorcelletti

Der Geist der Bäume

© Marc de Giovanni

„Wer einen Baum pflanzt, pflanzt Hoffnung.“ In diesem Geist beschloss der indische spirituelle Meister Sadhguru mit seinem Verein Green Hands im südindischen Tamil Nadu bis Ende 2018 25 Millionen Bäume zu pflanzen, sodass ein Drittel der Region wieder bewaldet sein würde. Ein schwacher Trost, wenn man bedenkt, dass Tamil Nadu Anfang des 20. Jahrhunderts noch zu siebzig Prozent aus Wald bestand. Angesichts der dürren Landschaften mag man heute kaum glauben, dass dies einmal ein blühendes, Land war. Die einst fruchtbaren Ebenen sind durch das Wirken der modernen Welt und durch extreme Wetterlagen immer mehr verkümmert. Wälder wurden gerodet, um Feuerholz oder Bauholz zu gewinnen, in der Landwirtschaft wurde Dünger eingesetzt, um einen toten Boden am Leben zu halten, bis die ungeschützte Erde schließlich aufgab. Die brennende Sonne tat ein Übriges und ließ das Land leblos zurück.

Als 2004 der Tsunami die Küsten von Tamil Nadu heimsuchte erkannte -Sadhguru die Dringlichkeit der Situation: „Wenn wir so weitermachen, werden wir immer mehr von Tamil Nadu verlieren. Es war an der Zeit, den Menschen, dem sein eigener Boden fremd geworden war, wieder mit der Natur zu versöhnen.“ Damals gab der Yogi mit dem üppigen Bart, dem leuchtenden Blick und der charismatischen Erscheinung das Zeichen zur Rückeroberung des Landes. Tausende Freiwillige folgten seinem Aufruf. 

Es lag nahe, dass die Fondation Yves Rocher, Partner von Green Hands für dieses Projekt, die fotografische Begleitung dieses Vorhabens in die Hände von Emanuele Scorcelletti gab. Mit seiner humanistischen Gesinnung und seiner Sanftmut gelingen ihm authentische und berührende Porträts, ländliche Szenen, Momente der Schwerelosigkeit. Und er beherrscht wie kein Zweiter die Ästhetik der Schwarz-Weiß-Fotografie. Der 54-jährige mit dem einfühlsamen Blick, der oft leichthin als „Fotograf der Stars“ abgetan wird, weil er die größten Berühmtheiten der Welt abgelichtet hat, liebt es, zu irritieren. Im Herbst 2017 suchte er, ein Fotoreporter mit Leib und Seele, die Begegnung mit den Frauen und Männern, die sich vorgenommen hatten, die Wüsteneien wieder zu begrünen und ihre Landwirtschaft wieder aufleben zu lassen. Emanuele Scorcelletti sah den Freiwilligen über die Schulter, die in den Baumschulen Tausende Pflanzen heranziehen, begleitete Schüler, die zu neuen Botschaftern eines grünen Wirtschaftsdenkens werden, und dokumentierte eine ländliche Welt, die eine Mischkultur pflegt, in der Bäume an erster Stelle stehen. All das im Geiste einer altüberlieferten Spiritualität. Entgegen alle Schwarzmalerei.

Mit Unterstützung der Fondation Yves Rocher

 

Besucherzentrum

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SO 9.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800-602
festival@lagacilly-baden.photo