Kollektiv Images sans frontière

Ode an die Erde

Mit seinen unberührten und beeindruckenden Landschaften, die in ihrer zerbrechlichen Schönheit bisweilen befremdlich wirken, bietet unser Planet an zahlreichen Orten ein faszinierendes und fesselndes Schauspiel. So finden sich etwa im chinesischen Teil der Wüste Gobi inmitten von Seen die höchsten Dünen der Welt. 150 Kilometer von Peking entfernt windet sich die Chinesische Mauer über felsige Hügelkuppen und bietet im Licht des Sonnenuntergangs, vom Abendnebel umhüllt, einen fast unwirklichen Anblick. In Südfrankreich liegen die Ockerbrüche von Rustrel, die, vom Menschen verlassen und der schleichenden Erosion preisgegeben, in sanften Farbschattierungen leuchten.

Ob in Afrika oder Südamerika, im Iran, in Europa, am Nordpol, am Südpol oder in Asien – die Erde hat zahlreiche Gesichter, und wer sie mit der Kamera in der Hand bereist, kann in einem Licht, das oftmals unwirklich erscheint, einzigartige Augenblicke einfangen und dem Betrachter den ganzen Zauber und die unfassbare Vielfalt unseres Planeten vermitteln.

Die hier gezeigten Bilder, allesamt zeitlos und von ergreifender Schönheit, stammen vom Kollektiv Images sans frontière, einer internationalen Vereinigung von Fotografen, die dem Festival Photo La Gacilly seit seinen Anfängen verbunden ist. Über alle Grenzen hinweg versammelt diese Gruppe Freunde der Fotografie. Die 20 hier ausgewählten Bilder stammen von 20 Fotografinnen und Fotografen aus sechs Ländern (Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien, Vietnam) und zeigen dem Betrachter die Menschheit in ihrer ganzen Vielfalt sowie atemberaubende Landschaften dieser Erde in ihrer ganzen leuchtenden Kraft

Besucherzentrum

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SO 9.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800-602
festival@lagacilly-baden.photo