Vorworte

Stefan Szirucsek

Bürgermeister der Stadt Baden

Durch die vollendete Kombination aus Natur­erlebnis, Kulturzentrum und natürlichem Charme galt Baden bis in die 1920er-Jahre als bedeutendste Kurstadt Mitteleuropas. Die Stadt hat es stets verstanden, den Puls der Zeit zu treffen, zu faszinieren und bedeutende Persönlichkeiten in die Stadt zu ziehen.

Mit dem Festival „La Gacilly-Baden Photo“ präsentiert sich die Stadt erneut als Ort der Avantgarde und liegt damit auch in der Gegenwart am Puls der Zeit. Die Kulturstadt Baden lädt die Menschen dazu ein, die dynamische Kunstform Fotografie als überwältigende Open Air-Galerie im historischen Rahmen zu erleben. Durch die sensible Einbettung in unsere einzigartige Architektur- und Naturlandschaft entfalten die beeindruckenden Aufnahmen internationaler Fotokünstler eine ganz besondere Energie, die man einfach erlebt haben muss.

Ich wünsche Ihnen viele besondere Momente in einer besonderen Stadt, die auch Sie mit ihrer charmanten Kombination aus Tradition und Moderne verzaubern wird.

 

Lois Lammerhuber

Direktor des Festivals La Gacilly-Baden Photo

Überraschende Perspektiven voll sinnlicher Kreativität: durch die ästhetische Magie von 36 Bilderzählungen der besten Fotografen der Welt verwandeln sich die Gärten, Gässchen und Plätze meiner Heimatstadt Baden in ein Gesamtkunstwerk.

Mit seinen Themen wirft das Festival La Gacilly­-Baden Photo Fragen auf, es prangert an, lässt uns staunen, es beruhigt und schenkt Hoffnung. Das Festival wirbt für ein harmonisches Zusammenleben und eine friedfertige, offene Haltung gegenüber anderen, einen achtsamen Lebensstil und ein soziales Wirtschaftsmodell. Mit der künstlerischen und fotografischen Vermittlung der drängenden Umweltprobleme ebenso wie der Schönheit unserer Welt und des Daseins steht das Festival für den Wunsch der Menschen nach Frieden und einem gelungenen Leben.

Tauchen Sie zwischen Josefsplatz und Strandbad ein in das größte Fotofestival Europas, das Ihnen bei freiem Eintritt einen Streifzug durch Open Air Galerien von über vier Kilometern Länge mit Fotografien auf bis zu 300m² großen Leinwänden bietet und die Stadt Baden in eine „Bilder-Garten-Welt“ verzaubert.

Jacques Rocher

Gründer des Festivals und Bürgermeister von La Gacilly

Die Welt in einer Kleinstadt.
Mit seinen über 4 000 Einwohnern (seit der Eingemeindung der Ortsteile Glénac und La Chapelle-Gaceline im Januar 2017) präsentiert sich La Gacilly als ein lohnendes Reiseziel.

Das Festival Photo La Gacilly hat sich im Lauf der Jahre zu einer der Hauptattraktionen in der Bretagne entwickelt. Dank der kontinuierlichen Unterstützung privater und öffentlicher Sponsoren sowie dank der Arbeit der künstlerischen und technischen Teams verzeichnet das Festival jedes Jahr knapp 400 000 Besucher.

In dieser 14. Ausgabe steht die Fotografie Afrikas im Mittelpunkt, die in all ihrer Vielfalt und gewaltigen Schaffenskraft zu entdecken ist. Der Blick der Fotografen ermöglicht es, diesen schützenswerten und sich ständig wandelnden Kontinent kennen und lieben zu lernen.
.

 

Auguste Coudray

Präsident Festival Photo La Gacilly

Das Festival Photo La Gacilly widmet sich in einer künstlerisch-ästhetischen Herangehensweise den drängenden gesellschaftlichen Themen und spiegelt dabei die Sorgen wider, die uns alle beschäftigen. Es steht ganz im Zeichen der Aktualität, es rüttelt auf, prangert an, überrascht, beruhigt und lässt uns träumen.

In familiärer und freundschaftlicher Atmosphäre bietet es einen geselligen, authentischen und sinnstiftenden Rahmen, der außergewöhnliche Erfahrungen ermöglicht. Jedes Jahr empfängt das Festival knapp 400 000 Besucher: unüberschaubar viele Gesichter, Sichtweisen, Gespräche und gemeinsame Erlebnisse.

Als eine kulturelle Veranstaltung, die fest in der Region verwurzelt ist, stärkt es auch den Zusammenhalt in der Bevölkerung. Die Menschen fühlen sich als Teil dieses besonderen Ereignisses und werden dazu angeregt, ihr Zusammenleben neu zu erfahren. Das Festival atmet den Geist des Modernen und des Neuen.

Möge das Festival auch heuer weitreichende Aufmerksamkeit erfahren, sinnstiftend wirken und den Zusammenhalt in der Region stärken.

 

Visitor-Center

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SO 9.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800-602 | info@baden.at