Die sinnliche Magie großartiger Fotokunst

Zwei Partner – zwei Themen

„Fotografie kann die Welt nicht verändern, aber sie kann der Welt zeigen, wie sich die Welt verändert.“ Die Worte des großen französischen Fotografen Marc Riboud inspirierten uns während des vergangenen Jahres im doppelten Sinn. Sich dem anderen zu öffnen, ist wie ein „Pas de deux“, ein Tanz, bei dem man sich auf sein Alter Ego einstimmen muss. In Zeiten, die von Zweifel und Misstrauen gekennzeichnet sind, haben wir mehr denn je versucht, die Welt um uns zu verstehen: So feiert die 14. Ausgabe des La Gacilly Photo Festivals im Sommer 2018 in Baden bei Wien seine Premiere und zeigt das gesamte Programm 2017.

Die afrikanische Fotografie, die wir demgemäß ebenfalls gleich zweifach würdigen, ist voller Kreativität und Ideenreichtum. Sie hinterfragt ihre Geschichte und behauptet sich in ihrer Originalität und dem sinnlichen Reichtum ihrer Künstler. Für einen Sommer erstrahlte La Gacilly in den Farben Afrikas, jetzt ist es an Baden, für Afrikas Fotokünstler „Farbe zu bekennen“.

Das zweite Thema ist den Beziehungen zwischen Mensch und Tier gewidmet. Ein ganz wichtiges Anliegen in einer Zeit, in der viele Arten vom Aussterben bedroht sind.

Insgesamt heißen wir 34 Fotografen in unseren Garten-Galerien, Gassen und Plätzen willkommen. Ihnen und uns ist das Bemühen gemeinsam, unsere Vorurteile zu überwinden und unsere Vision eines gelingenden Lebens in Frieden zu verwirklichen.

NATUR, SCHÖNHEIT, FOTOGRAFIE

Natur, Schönheit und Fotografie begründen den Erfolg des Fotofestivals La Gacilly. ­Jacques Rocher hat es im Jahre 2004 in seinem Geburtsort La Gacilly in der Bretagne ins Leben gerufen. Es ist dem Thema Mensch und Umwelt gewidmet. Aus tiefster Überzeugung, dass es geradezu unsere Pflicht ist, uns ständig mit der Zukunft unseres Planeten auseinanderzusetzen und nach humanistischen und nachhaltigen Konzepten für den Umgang mit der Natur und unser aller Zusammenleben zu suchen, hat er das Festival zu einem Ereignis geformt, dessen gesellschaftliche Relevanz durch das Zusammenführen von künstlerischer Fotografie und Fotojournalismus zu einem internationalen Maßstab geworden ist, der einzigartig ist.

2018 feiert das Festival seine Premiere in Baden bei Wien und ergänzt die 14-jährige Arbeit in La Gacilly. Getragen vom Wunsch, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass kulturelle Diversität in Europa fundamental ist und dass es in unserer Geschichte noch keinen stärkeren kulturellen Treiber gegeben hat als die moderne Fotografie. Dass die Regionen Niederösterreich und Bretagne zu dieser Dynamik auf ungewöhnliche Weise beitragen können, belegt alleine schon die Geographie der beiden Festivalstandorte, die dem Festival La Gacilly-Baden Photo paneuropäische Optionen verleiht.

Das Ziel des Festivals ist, die Besucher einzuladen, sich auf herausfordernde Themen unserer Zeit auf sinnliche Weise einzulassen und dank der Bilder großartiger Fotokünstler in Staunen versetzen zu lassen.

Visitor-Center

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SO 9.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800-602 | info@baden.at