Die sinnliche Magie großartiger Fotokunst

Das Thema

„Von meinem Raumschiff aus hatte ich den bestmöglichen Platz, um die Erde zu beobachten“, vermerkt Thomas Pesquet begeistert – „ihre Schönheit mit all ihren Schätzen, aber auch ihre Verletzlichkeit“. Das Festival La Gacilly-Baden Photo 2019 ist unserem Planeten Erde gewidmet. Mit zeitgenössischer Fotografie wird ihre einzigartige Schönheit ebenso beschrieben wie die Gefahren, die Natur und Menschheit drohen. Dabei spannt sich der Bogen der fotografischen Beobachtungen von Thomas Pesquets Impressionen der Erde, die er als Astronaut 196 Tage lang in der Internationalen Raumstation ISS umkreiste, bis zu Spike Walkers millionenfachen Vergrößerungen des Lebens, wie es sich unter dem Mikroskop darstellt.

Zwischen Orbit und Mikrokosmos visualisieren 38 Ausstellungen unser Dasein mit einem gemeinsamen Plädoyer für Frieden, Toleranz und Miteinander, getragen von humanistischer Gesinnung. Die Arbeiten der Fotografinnen und Fotografen formen in vier Zyklen faszinierende Bilderzählungen zwischen feierlicher Hommage und besorgten Fragen – Hymne an die Erde, Die Poesie der Natur, Mensch und Natur, Der bedrohte Planet.

Zum ersten Mal wird in Baden World Press Photo zu Gast sein. „Iconic Images“ ist eine exklusiv für das Festival in Baden kuratierte Ausstellung, die das Vermächtnis der besten Reportage-Fotografen der Welt zeigt.

Dazu gesellt sich die Ausstellung Die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt – das ist ein „Best of“ des Leica Oskar Barnack Awards 2018.

 

NATUR, SCHÖNHEIT, FOTOGRAFIE

Natur, Schönheit und Fotografie begründen den Erfolg des Fotofestivals La Gacilly. Jacques Rocher hat es im Jahre 2004 in seinem Geburtsort La Gacilly in der Bretagne ins Leben gerufen. Es ist dem Thema Mensch und Umwelt gewidmet. Aus tiefster Überzeugung, dass es geradezu unsere Pflicht ist, uns ständig mit der Zukunft unseres Planeten auseinanderzusetzen und nach humanistischen und nachhaltigen Konzepten für den Umgang mit der Natur und unser aller Zusammenleben zu suchen, hat er das Festival zu einem Ereignis geformt, dessen gesellschaftliche Relevanz durch das Zusammenführen von künstlerischer Fotografie und Fotojournalismus zu einem internationalen Maßstab geworden ist, der einzigartig ist.

2019 findet das Festival – nach der Premiere 2018 – zum zweitem Mal in Baden bei Wien statt und ergänzt die 15-jährige Arbeit in La Gacilly. Getragen vom Wunsch, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass kulturelle Diversität in Europa fundamental ist und dass es in unserer Geschichte noch keinen stärkeren kulturellen Treiber gegeben hat als die moderne Fotografie. Dass die Regionen Niederösterreich und Bretagne zu dieser Dynamik auf ungewöhnliche Weise beitragen können, belegt alleine schon die Geographie der beiden Festivalstandorte, die dem Festival La Gacilly-Baden Photo paneuropäische Optionen verleiht.

Das Ziel des Festivals ist, die Besucher einzuladen, sich auf herausfordernde Themen unserer Zeit auf sinnliche Weise einzulassen und dank der Bilder großartiger Fotokünstler in Staunen versetzen zu lassen.

 

Besucherzentrum

Brusattiplatz 3, 2500 Baden bei Wien
MO – SO 9.00 – 18.00 Uhr
Tel: +43 (0) 2252 86800-602
festival@lagacilly-baden.photo